Die fünf wichtigsten Tai Chi Stile


Dr. Paul Lam
Tai Chi ist eine der bekanntesten chinesischen Kampfkünste des internen Stils. Interne Stile legen Wert auf die Atmung und die mentale Komponente ihres Trainings, die Ausführung der Bewegungen ist im Allgemeinen weich. Viele andere Kampfkünste konzentrieren sich auf die äußere Form und zeichnen sich durch kräftige Körperbewegungen, dynamische Tritte und harte Schlagaktionen aus. Im Gegensatz dazu besteht Tai Chi aus flüssigen, sanften und anmutigen kreisförmigen Bewegungen. Die Atmung wird vertieft und verlangsamt, fördert die visuelle und mentale Konzentration, entspannt den Körper und lässt die Lebenskraft oder "Qi" (eine Lebensenergie im Körper), wie es auf Chinesisch bekannt ist, ungehindert durch den Körper fließen. Diese Techniken tragen dazu bei, Geist und Körper zu integrieren und die vollständige Harmonie des inneren und äußeren Selbst zu erreichen. Eine Person, die in Harmonie lebt, ist eher glücklich, erfüllt und gesund. Heutzutage wird Tai Chi auf der ganzen Welt wegen seiner vielen gesundheitlichen Vorteile praktiziert. Viele Menschen haben ihre Kampfkunstherkunft vergessen; Es ist nützlich, seinen historischen Hintergrund zu erfahren. Es gibt viele Stile und innerhalb jedes Stils gibt es viele Variationen.
Die fünf Hauptstile des Tai Chi (Taijiquan)